Anouk Ferez: Autorin & Texterin

Menü

Hallo Besucher! Um zu viele Doppel-Postings zu vermeiden, findest Du auf meiner hp nur noch wenige Gedichte!

Bei Interesse besuche mich doch bitte auf diesen beiden Lyrik-Foren:

Gedichteoase

Literatpro

 

 

Von deinen Lippen pflückte ich

einst deinen Namen, band ihn sacht

an einen Pusteblumenschirm,

dem Weg zum Himmel zugedacht.

 

Aus deinen Augen schöpfte ich

schon viel von dem was dich bewegt,

hab’s unter meinem Wimpernkranz

geborgen und zur Ruh gelegt.

 

Und deine Seele legtest du

mir wie ein Kätzchen in den Arm,

ich kraulte jedes Defizit

und wirre Ängste wurden zahm.

 

Doch heute nahmst du meine Hand,

ich schaute dich verwundert an,

weil die Berührung mich nicht so

wie deine Blicke wärmen kann.

 

© Anouk Ferez 11/2014